Aktuelles

1 Tor = 1 Euro und Einladung zum Sommerfest

Liebe Freunde der Kinderhilfe,

unsere Aktion “1 Tor = 1 Euro” kommt so gut an, dass sich ein Sponsor gemeldet hat, der den Gesamtbetrag, der bis Ende Juli 2018 mit dem Uberweisungszweck “1 Tor = 1 Euro”  auf unserem Konto erscheint, verdoppeln wird!

Hoffentlich sind also Eure Mannschaften noch dabei und/oder haben viele Tore geschossen (oder was auch immer Ihr Euch sonst so ausgedacht habt). Aber es wird ein doppeltes Vergnügen für die Kinder in der Fundacao! Wir bedanken und herzlich für das tolle Angebot und hoffen auf viele Mitspieler!

Ihr findet übrigens unter “Transparenz” unseren neuen Newsletter.

Auch nicht weniger wichtig ist unser Brasilianisches Sommerfest! Es findet dieses Jahr am 30. August, ab 17 Uhr
im Schulzentrum Friesgasse, 1150 Wien (Eingang Fünfhausgasse 23).

Dieses Jahr wird es besonders vielseitig: Zahlreiche Attraktionen, weunderbares Essen und viel Musik. Merkt Euch den Termin also vor und wir freuen uns auf Euch!

Und nun: Goooooooooooooooooooooal! (kling in der Büchse)

Eure Kinderhilfe

Es ist Weltmeisterschaft! 1 Tor= 1 Euro

Liebe Freunde,

es ist wieder Weltmeisterschaft und da das Mitfiebern immer mehr Freude macht, wenn daraus auch noch was Gutes entsteht, gibt es bei uns wieder die Aktion

1 Tor = 1 Euro

Die “Regeln” sind einfach: Für jedes Tor, das die eigene Lieblingsmannschaft schießt, spendet man einen Euro an die Kinderhilfe Brasilien. Wahlweise auch mehr, oder für jede Schwalbe, jeden Videobeweis, jedes Gegentor, jedes mal Fluchen, weil es daneben geht… Eurer Fantasie (und Spendenfreude) ist keine Grenzen gesetzt!

Am Ende der WM einfach den erspielten Betrag an die Kinderhilfe überweisen und als Dankeschön werden wir die erspielte Summe zusammen mit Neuigkeiten aus der Fundacao online stellen.

Wir freuen uns auf jeden, der mitmacht. Denn: Wer rechnen kann, ist klar im Vorteil!
Schaffen wir Vorteile für unsere Kinder!

Gute Spiele, wünscht
Eure Kinderhilfe

… und plötzlich heißt es: Frohe Ostern!

Ostern
Liebe Freunde der Kinderhilfe Brasilien,
Ostern ist das Fest des Neuanfangs, dem entsprechend ist es auch für uns an der Zeit, Euch unseren Neuanfang mitzuteilen: Damit wir in Zukuft auch Sao Rafael unterstützen können, mussten wir unserem Verein einen Untertitel verpassen, der mittlerweile alle offiziellen Hürden genommen hat. Wir heißen jetzt: “Kinderhilfe Brasilien – Lebens- und Lernhilfe für benachteiligte Kinder und Erwachsene mit Behinderung“.

Es gibt auch Neues aus der Fundacao: Die Fundacao beginnt mit systematischem Fundraising, da die Zahlungen des Seduc (Bildungsministerium) sehr unzuverlässig sind und wir die Ausfälle nicht kompensieren können. Hintergrund ist die wirtschaftliche Krise in Brasilien, durch die viele öffentliche Stellen seit Monaten keine Gelder mehr ausschütten können und auch die Gehälter nicht ausgezahlt werden. boi
Die erste Aktion vor Ort war ein großer Erfolg: Als Hauptpreis eines Bingospiels wurde ein Ochs gestiftet und ein kleines Fest veranstaltet. Der Zulauf war groß und 3.500 Real sind zusammen gekommen! Umgerechnet sind das etwa 900 € und entspricht einem Monatsgehalt eines Gutverdieners in Sao Miguel. Auch gab es eine Unterschriftenaktion der Bevölkerung von Sao Miguel, damit die Gemeinde sich finanziell an der Fundacao beteiligt. Und die nächsten Aktionen sind schon geplant. Seit Robert mit seiner Arbeit angefangen hat, hat sich viel verändert. Die Menschen schätzen die Arbeit der Fundacao und setzen sich immer mehr auch selbst dafür ein. So hat der Gewinner des Ochsen diesen nicht mit nach Hause genommen, sondern ihn für die nächste Tombola gestiftet!

Mit diesen erfreulichen Nachrichten wünschen wir Euch ein frohes Osterfest!

Möge Euer Frühling mild, die Luft frisch und die Farben froh sein!
Eure Kinderhilfe Brasilien

Frohe Weihnachten!

Liebe Freunde der Kinderhilfe,Krippe

Mit diesem jahr endet ein wichtiges Jahr für die Fundacao Asas und uns. Seit Sommer bestand die realistische Hoffnung, dass endlich ein Fördervertrag mit dem Bildungsministerium SEDUC abgeschlossen würde. Die Zusage verzögerte sich aber immer weiter und Robert musste mit der ehrenamtlichen Diretoria einen “Plan B” besprechen: Was tun, wenn der Vertrag nicht kommt? Ende Juli war es endlich soweit: Der Vertrag mit der Fundacao wurde auf der Website des Ministeriums veröffentlicht. Welche Erleichterung, welche Freude!

Sofort nach der Veröffentlichung des Vertrags war Robert verpflichtet, das Angebot der Fundacao auszubauen und mehr Personal einzustellen. Das schafften sie auch. Aber auf der emotionalen Hochschaubahn ging es ab jetzt steil auf und ab zwischen Freude über die mögliche Zukunftssicherung mit den neuen Angeboten und dem Bangen: Wird das Geld kommen? Die Reserven schrumpften.

Im Herbst mussten wir eine Zusatzzahlung machen, um die Fundacao vor der Zahlungsunfähigkeit zu bewahren. Schließlich wurde im November die erste Rate der Förderung vom SEDUC bezahlt, damit kam das große Aufatmen. Aber die Zahlungen bleiben unregelmäßig und so sind wir im engen Kontakt mit Robert und wollen mit ihm durch die erste Zeit der Turbulenzen gehen. Auch wenn es anstrengend ist und unsicher, aber ein großes Ziel unserer Aufbauarbeit ist jedenfalls erreicht!

Wir haben dieses Jahr also allen Grund zur Dankbarkeit: Taize und Adrielle waren bei uns, wir haben die Fundacao besucht und wieder erleben dürfen, was für einen wichtigen Impuls sie für die Menschen vor Ort gibt.
Denkt bitte zu Weihnachten an die Kinder und die Menschen mit Behinderung und nehmt sie im Herzen mit in euer Feiern! Wir haben heuer allen Grund zur Freude! Und wir wollen weiterhelfen!

Ein wunderschönes Weihnachtsfest wünscht Euch Eure

Kinderhilfe Brasilien

Artikel zur Wasserkappheit in Brasiliens Nordosten

Sao Miguel do Fidalgo liegt bekanntlich im (wasser)armen Nordosten von Brasilien. Ein aktueller Artikel im Standard über die Folgen der Bewässerungspolitik der vergangenen Jahre zeigt auf, dass sich die Lage weiter verschlechtert:

Der Standard, Susann Kreutzmann, 28. September 2017: Der geplatzte Traum vom Wasser

Ein lesenswerter Artikel, der uns quasi direkt betrifft.

 

Danke für den Hinweis an Peter Hirsch! Wir freuen uns immer, wenn unsere Freunde an uns denken und uns Texte, Artikel oder etwas anderes für unsere Homepage zukommen lassen!

DRINGEND: Petition für den Amazonasregenwald

Hallo zusammen,

normalerweise stellen wir keine Petitionen auf unsere Homepage, doch diesmal scheint es uns notwendig.

Das Schutzgebiet Renca im brasilianischen Regenwald soll zu Gunsten der Edelmetallgewinnung zur Rodung freigegeben werden. Der von Präsident Temer unterzeichnete Erlass ist bisher keiner demokratischen Kontrolle vorgelegt worden. Es betrifft eine große, bisher intakte Fläche des Regenwaldes, über dessen zentrale Funktion im Ökosystem der Erde man wirklich nicht mehr diskutieren muss.

Temer selbst steht momentan durch Korruptionsvorwürfe unter Beschuss und wegen der UN-Generalversammlung, zu der auch Temer diese Woche anreist, kann sich die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit stärker als sonst auf ihn richten. Eben das möchte die mittlerweile von beinahe 1,7 Millionen Menschen (Stand 19. September 2017) unterzeichnete Petition nutzen und Druck aufbauen.

Würde der Renca-Erlass umgesetzt, wäre das laut brasilianischen Naturschützern der größte Eingriff in das brasilianische Ökosystem seit 50 Jahren!

Wenn ihr also einen Moment Zeit habt, unterzeichnet die Petition hier.

Wir danken schon im Vorfeld und melden uns bald wieder!

Unser Sommerfest – Neuigkeiten und Abschied

21034420_1146647525436783_6677538814857891281_nUnser Sommerfest hat lange in uns nachgeklungen – Es war ein wunderschönes Fest.

Danke an alle, die mitgeholfen, gekocht, gesungen, gefeiert und gespendet haben! Ihr habt unser Fest zu einem vollen Erfolg gemacht: Alberto Marquez, Padre Junior, viele Senhoras der brasilianischen Gemeinde in Wien und viele mehr.

21032774_1146648065436729_7797947002276744622_n

21167988_1146649215436614_2389056744134956451_o
Verschiedene brasilianische Spezialitäten wurden zu einem üppigen Buffett arrangiert und der Raum ist von Taize und Adriele bunt dekoriert worden. Mit kritischen, brasilianischen Chansons haben uns Padre Alberto und Alfons an der Percussion musikalisch Brasiliens Nordosten nach Wien geholt.

21055888_1146648875436648_5579524400996204180_o

Wieder gab es eine Ausfahrt mit einem Jaguar Mark II zu gewinnen – verdienterweise ging das Los an Padre Junior vond er brasilianischen Gemeinde in Wien, der uns den ganzen Abend fleißig unterstützt und an der Bar herrlichen Caipirinha gemixt hat! Wir freuen uns sehr darüber!

21055191_1146647942103408_6494904854495017696_o

Etwa 55 Freunde haben mit uns gefeiert und zu Gunsten der Kinderhilfe gespendent! Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle auch an Pfarrer Franz Lebisch und die Don Bosco-Pfarre Neuerdberg, die uns den Saal unentgeldlich zu Verfügung gestellt haben!

Brasilianer*innen in Wien, Menschen aus Syrien, Iran, Kolumbien, Österreich haben sich für die Fundacao Asas interessiert. Unsere Obfrau hat über die Lage in der Fundacao berichtet und unsere neuen Aufgaben vorgestellt.
Kinderrechte durchsetzen – das verbindet uns. 21167368_1146649108769958_8307103601132193584_o

21083601_1146648275436708_8216169921049135164_o
18836027_1146647708770098_871508580343718467_n

DANKE Euch allen!

Nach fünf intensiven Wochen haben wir uns auch von Taize und Adrielle verabschieden müssen. Sie haben uns von Ihren Erfahrungen erzählt und Fragen beantwortet – der Bericht zu ihrem Aufenthalt in Österreich und ein weiterer zur neuen Lage in Sao Miguel folgt demnächst. 21082970_1146649492103253_1620041378149287464_o

Bis dahin verbleibt mit restsommerlichen Grüßen

Eure Kinderhilfe Brasilien

Einladung zum Sommer mit Brasilien

equoterapia Herzlich Willkommen! Seja bem-vindo!
Wir freuen uns, auch dieses Jahr wieder zu einem kleinen Sommerfest einladen zu können.
Diesmal am

Freitag, 25. August 2017, 18:30 Uhr

in der
Pfarre Neuerdberg
Hagenmüllergasse 33, 1030 Wien

Um 18:30 werden wir mit Musik in den Abend starten, gegen 19.00 gibt unsere Obfrau einen Einblick in die Situation in Sao Miguel. Eben erst wieder aus Brasilien zurückgekehrt gibt es eine Menge Fotos und Geschichten.
Diesmal haben wir auch Ehrengäste: Taize und Adriele, Lehrerinnen der Fundacao Asas, werden von ihren Erlebnissen mit superar berichten.

Außerdem auf unserer Agenda:1 schultag rennen
Transparenz der Kinderhilfe Brasilien: Vorstandsbericht und Finanzen
Die Zukunft der Fundacao: Was ist geplant? Was ist unser Auftrag und Beitrag?
Info, Gespräch und Entscheidung zur weiteren Unterstützung
Aktualisierung der Statuten

 

Zur “Primetime” gegen 20:15 gibt es eine Buffetpause und die Verlosung einer Oldtimerfahrt in einem Jaguar Mark IX
und bis 22:00 wird Alberto & Band – „Sou nordestino“ Brasilianische Chansons zum Besten geben.

Getränke und Speisen sind bereit. Wir bitten um Spenden und vor allem um eine Anmeldung oder auf facebook/Kinderhilfe_Brasilien

Wir freuen uns auf Euch!

Save the date! 25. August: Kinderhilfe am Abend

Am 25. August ist wieder unser jährliches Sommertreffen angesetzt.
Unsere Obfrau und unser Schriftführer waren im Juli wieder in Sao Miguel und bringen neue Informationen und Bilder mit.
Die Fundacao steht am Scheideweg und für uns gibt es auf der Mitgliederversammlung viel zu entscheiden. Im Anschluss daran wird es wieder ein kleines Fest:
P. Alberto wird den Abend wieder musikalisch begleiten und diesmal haben wir wichtige Gäste:
Taize und Adriele, zwei Lehrerinnen der Fundacao werden ihre Ausbildung bei superar dann beendet haben und uns davon erzählen.

Stattfinden wird das alles in der Pfarre Neuerdberg, Hagenmüllerstr. 33, 1030 Wien ab 19.00
Getränke sind vorhanden, Essen bitten wir selbt mitzubringen.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!
Eure Kinderhilfe